Malen lernen: In 4 einfachen Schritten mit Aquarellfarben Wasser malen

Malen mit Aquarellfarben: In 4 einfachen Schritten Wasser malen | www.dorokaiser.online.de

Als ich neulich zum Sommeranfang via Instagram und Facebook diese Illustration gepostet habe, kamen zum einen ganz viele nette Kommentare von Euch. Andererseits auch die Fragen, wie ich das Wasser gemalt habe bzw. ob sie es nachmalen dürfen. Nun habe ich ja weder das Wasser erfunden noch eine besonders realitätsnahe Studie angefertigt. Also dürft Ihr das natürlich! Ich freue mich sogar darüber, wenn Euch meine Bilder gefallen und sogar inspirieren! Wer also auch Lust hat, sich an solch ein vergnügtes Poolbild zu wagen, für den habe ich kurz zusammengefasst, auf welche Weise und mich welchen Farben ich meine Art von Wasser gemalt habe.

Malen lernen: Wasser

Was Ihr benötigt:

  • Wasserfarben /Aquarellfarben; ich habe folgende Farbtöne genutzt:
    Kobalttürkis (509 von Schmincke)
    Coelinblauton
    (481 von Schmincke)
  • Aquarellpapier (z. B. hier)

So wird es gemacht:

Da mir das Weiß des Papieres zu strahlend war, habe ich als Grundlage eine Schicht aus Kobalttürkis und viel Wasser aufgetragen (dabei aber die Figuren ausgespart). Möchtest Du jedoch keinen Swimmingpool, sondern lieber Meer malen, dann versuch es mit einer Lasierung aus Ocker. Das wirkt wärmer und erinnert eher an sandigen Boden.

1_ Mit verdünntem Kobalttürkis (und ab und zu etwas Coelinblau) unregelmäßige Formen über das ganze Bild verteilen. Am besten malt Ihr sie sehr nah beieinander, ähnlich wie Pflastersteine.

Malen lernen: in 4 einfachen Schritten Wasser malen | www.dorokaiser.online.de
2_ Ist das Wasser des Pools oder des Meeres klar und flach, so sieht man am Boden die Schatten der oben schwimmenden Gegenstände. Diesen habe ich mit einem kräftigen Coelinblauton gemalt.

Malen lernen: in 4 einfachen Schritten Wasser malen | www.dorokaiser.online.de
3_ Jetzt kommt etwas mehr Abwechslung ins Wellenspiel: dazu könnt Ihr mit verdünntem Coelinblauton kleinere amorphe Formen in deine Kreise von Schritt 1 malen. Dabei braucht Ihr aber auf keinen Fall zu akkurat arbeiten – sie dürfen auch gerne an manchen Stellen ineinanderlaufen.

Malen lernen: in 4 einfachen Schritten Wasser malen | www.dorokaiser.online.de
4_ Als letzten Schritt könnt Ihr noch ein paar Bewegungswellen um die Gegenstände malen.

Malen lernen: in 4 einfachen Schritten Wasser malen | www.dorokaiser.online.de


Das war es auch schon von meiner Seite. Nun könnt Ihr das Wasser natürlich noch nach Belieben weitermalen und ergänzen. Ich bin gespannt, was Ihr daraus macht. Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß beim Malen!


Mehr Tipps zum Thema Malen und Malen lernen mit Aquarellfarben:

Link Aquarell TechnikenLink Aquarellfarben

 

Vielen Dank für eure lieben Worte!