Eiskaffee mit Tonic – Ein Rezept für den perfekten Sommer-Cocktail

Illustration Eis Kaffee Tonic

Als wir neulich in Genf waren, haben wir den dort gerade stattfindenden Street Food Market besucht. Dass es dort lauter tolle Leckereien gab, brauche ich euch bestimmt gar nicht erst vorzuschwärmen.
Was mir aber von all den Köstlichkeiten am meisten im Kopf hängen geblieben ist, ist ein Cocktail bzw. Erfrischungsgetränk der ganz besonderen Art. Jedenfalls kannte ich ihn vorher nicht. Und bestimmt hätte ich mich alleine auch gar nicht rangewagt.

Den eigentlichen Namen des Cocktails habe ich vergessen. Aber ich weiß noch, dass er gekühlt war und aus Kaffee und Tonic Water bestand. Ihr denkt jetzt bestimmt „Igitt!“ (habe ich auch!), aber ganz im Ernst, ich finde, dieser Drink hat absolut eine Chance verdient!
Nach dem ersten Schluck habe ich den Kopf geschüttelt und das Getränk als absolut entbehrlich empfunden. Als ich mir dann zu Hause aus Neugier selber solch einen Drink angerührt habe, fand ich ihn mit jedem Schluck besser. Der Trick ist wohl, keinen Kaffee im gewohnten Sinne zu erwarten. Dann bietet der Eiskaffee mit Tonic wirklich ein ganz fabelhaftes Geschmackserlebnis und erfrischt zudem auch noch fänomenal.

Unten findet Ihr eine kurze Anleitung für einen solchen Eiskaffee mit Tonic. Probiert ihn mal aus! Ich wette, die meisten von euch werden begeistert sein!

Rezept für Eiskaffee mit Tonic

  1. Zum Herstellen des Eiskaffees eine Handvoll Eiswürfel in eine Kaffeekanne geben.
  2. 50 g frischgemahlenen Kaffee in den Kaffeefilter geben. Mit 300 ml kochendem Wasser übergießen.
  3. In ein großes Glas ca. bis zur Hälfte Eiswürfel geben und mit 100 ml Tonic und 60 ml Eiskaffee aufgießen.
  4. Nach Belieben mit einem Minzblatt oder Zitroneneschale servieren.

Also Ihr Lieben, vergesst Kaffeekapseln und Co. und probiert einmal diesen Eiskaffee aus. Ich bin sehr auf Eure Meinung gespannt!  Wagt Ihr Euch dran? Habt Ihr ihn bereits ausprobiert?  Und hat er Euch geschmeckt?


Meine Zutaten Link-Liste:
(zum Öffnen Bild anklicken)

 

                        

1 Kommentare

Vielen Dank für eure lieben Worte!