Welche ist die beste Stoffdruckerei für Dich? [Review]

Stoffdruckerei

Ich weiß, dass viele von Euch das Nähen von Kleidung und (Wohn-)Accessoires lieben. Dem kann ich mich nur anschließen. Bei all der Auswahl, die es an hübschen Stoffen gibt, juckt es Euch sicher dennoch manchmal in den Fingern und Ihr würdet am liebsten einen Stoff vernähen, welchen Ihr selbst designt habt. Dank verschiedener Online-Druckerein ist das gar kein Problem mehr. Spoonflower, Stoff-Schmiede oder Stoff’n machen es möglich, ziemlich unkompliziert sein eigenes Design hochzuladen und es auch in sehr kleinen Mengen drucken zu lassen.

Doch mit der Auswahl an Druckereien kommt auch die Frage auf, bekomme ich, was ich erwarte? Bevor manch eine von Euch sich ärgert, lässt sie lieber die Finger davon. Stimmt’s? Das kann ich verstehen. Aber schade ist es. Denn mehr Spaß als Nähen macht nur eins: den eigenen Stoff zu vernähen.

Darum heute mal mein kleiner Stoffdruckerei-Test. Mit vielen Fakten, aber ansonsten ganz subjektiv. So dass ihr euch selber eine Meinung bilden könnt und es in Zukunft vielleicht wagt, Eure Designs drucken zu lassen oder sie gar zum Verkauf freizugeben.

Mit dabei sind die drei bekanntesten: Spoonflower, Stoffschmiede und Stoff’n.
Spoonflower ist als einziger ein nicht-deutsches Unternehmen, liefert aber seit kurzem, so wie die beiden anderen, aus Berlin.

Stoffdruck
1: Material

Es gibt bei allen drei Druckereien mehrere Stoffarten zur Auswahl. Die von mir getestete steht fett gedruckt an erster Stelle. In Klammern ist das Gewicht pro Quadratmeter angegeben: je höher umso fester/griffiger ist das Material.

Spoonflower: Basic Cotton Ultra (90 g/m2), Satin, Popeline, Crepe de Chine, Seide, Jersey, Fleece, Leinen, Organic Cotton, Twill, Lycra, Wildleder, Minky Plüsch
Stoffschmiede: Baumwoll Klassiker (97% Baumwolle, 3% Elasthan, 200 g/m2), Popeline, diverse Jerseys, Interlock, Seide, Twill , Kunstseide, Crepe de Chine, Wachstuch, Polsterstoffe, Lycra, Georgette, Jaquard
Stoff’n: Bio Baumwolle (140 g/m2), Sportstoff, Batist, Baumwollsatin, Denim, Feincord, Leinen, Jersey, Polsterstoff, Popeline

2: Preis

Preis für die von mir ausgewählten Qualität (siehe oben).

Spoonflower: ca. 53 x 46 cm (Fat Quarter) -> ca. 8,60 Euro
Stoffschmiede: 60 x 40cm -> 8,95 Euro
Stoff’n: 70 x 50cm (Fat Quarter) -> 9,99 Euro

3: Versand

Versandkosten für ein Stück Stoff.

Spoonflower: ca. 2,70 Euro, 12 – 14 Tage (schnellerer Versand gegen hohen Aufpreis)
Stoffschmiede: 3,95 Euro, ca. 4 Wochen
Stoff’n: 4,90 Euro (oder kostenfrei bei Selbstabholung), 2 – 4 Wochen

4: Farben und Linien

Das ist das eigentlich interessante für mich. Wie werden die Farben wiedergegeben. Sind sie so, wie ich es gewollt habe? Sind Linien und Konturen klar?
Auf dem Bild sieht man schon, wie sehr sich die Ergebnisse voneinander unterscheiden. Das Muster im  Original könnt ihr ganz oben als erstes Bild im Posting sehen.

Test Farbe

Spoonflower:
– Tonwerte sind schön ausgeglichen, etwas zu hell (dadurch erscheinen helle Details undeutlich). Farben aber ansonsten wie gewünscht.
– Linien und Konturen sind in Ordnung.

Stoffschmiede:
– Sehr schön kontrastreich. Nachteil: Die hellen Töne erscheinen zu hell! Der Grauton des Hintergrunds wird viel zu hell wiedergegeben,  weshalb Details (Marshmallow und Bäume), die ich weiß angelegt habe, verschwunden sind. Dafür wirken sie Farben insgesamt sehr schön kräftig.
– Dank hohem Kontrast, wirken Linien und Konturen richtig schön klar.

Stoff’n:
– sehr schöne Tonwerte der Farben. Alle Details (auch die Hellen) gut wiedergegeben.
– Konturen klar und deutlich

Als letzten Test müsste ich eigentlich die Stoffe ein paar mal waschen um die Farbechtheit zu testen. Das habe ich aber noch nicht. Ich denke, ich werde es nachholen.

Nun zu Euch: Welche Stoffdruckerei nutzt ihr (als Käufer oder Anbieter von Mustern) und welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Habt Ihr einen Favoriten unter den drei Anbietern? Oder lasst Ihr lieber ganz die Finger davon und kauft Stoffe lieber auf die herkömmliche Weise?

1 Kommentare

  1. Super interessanter Post!
    Ich habe auch schon bei Spoonflower und Stoffschmiede bestellt. Allerdings gefällt mir oben anhand deines Beitrags Stoff’n am besten.
    Bei Stoffschmiede war ich auch leicht enttäuscht, dass die hellen Farben so abgesoffen sind. Wenn man es weiß, kann man natürlich etwas dagegen tun, bzw. sich darauf einstellen und die Farben etwas dunkler machen. Aber bei den andern zwei Druckereien klappt es ja auch…

    Danke für den tollen Vergleich!

    Liebe Grüße,
    Liz

Vielen Dank für eure lieben Worte!